„Tag der Deutschen Einheit“ –
Ein guter Grund zu feiern!

Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ lädt 2021 alle Generationen und Kulturen zum Feiern, Singen und Mitsummen auf den Römerberg ein.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Regelungen SINGEN wir bekannte LIEDER mit der Unterstützung von Frankfurter Chören und setzen ein Zeichen der Dankbarkeit und Einheit.

Mit KERZEN erinnern wir an die Friedensgebete und Friedliche Revolution als Symbol für Frieden und Hoffnung im wiedervereinten Land und in der Welt.

ALLE Frankfurter Bügerinnen und Bürger sind eingeladen, mit einer fröhlichen DANKE-Demo den 3. Oktober gemeinsam auf dem Römerberg zu FEIERN.

Mit freundlicher Unterstützung der:

Der SCHUTZ aller Besucher hat Priorität. Auf der Danke-Demo achten wir auf Folgendes:

Mund- und Nasenbedeckung:  Jede/r Teilnehmer/in ist verpflichtet eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen, sofern der Mindestabstand 1,5m nicht dauerhaft sichergestellt werden kann. Ausgenommen von der 1,5m Abstandsregel sind Personen aus gleichem Haushalt, Kinder, Paare.

Desinfektionsmittel: Es stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung, die gerne genutzt werden dürfen.

Programm

im Vorfeld: Dankgottesdienste
mit anschließendem Kerzenzug zum Römer

17.30 Uhr Dankgottesdienst
in der Freien ev. Gemeinde (Oeder Weg 6)

17.45 Uhr Dankgottesdienst
in der Kirche St. Leonhard (Am Leonhardstor 25)

18.30 Uhr Auftakt
mit Zeitzeugen und Prominenten auf dem Römerberg

19.00 Uhr Start des Offenen Singens

Gemeinsam singen wir…

  1. „Kein schöner Land“
  2. „Spiritual Medley“
  3. „Nun danket alle Gott
  4. „Thank you for the music“
  5. „Über 7 Brücken (musst du gehen)“
  6. „Chöre“
  7. „Hevenu Shalom Alechem“
  8. „We shall overcome“
  9. „Von guten Mächten“
  10. „Der Mond ist aufgegangen“

Grußwort von Oberbürgermeister Peter Feldmann

Wir erinnern uns mit Freude und Dankbarkeit an den 3. Oktober 1990. Die Entschlossenheit, die die Menschen damals gezeigt haben, verdient Anerkennung und Respekt. Mit Mut und Zivilcourage haben Sie für Freiheit und Einheit gekämpft – und gegen einen scheinbar allmächtigen Unterdrückungsapparat gewonnen. Ihnen verdanken wir, dass wir jedes Jahr gemeinsam den Tag der Deutschen Einheit feiern dürfen.

Diese Feier ist unentbehrlich für uns, denn sie stellt unseren Zusammenhalt in den Vordergrund. Daher bin ich den Organisatoren der Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“ zu Dank verpflichtet. Sie haben uns eine wundervolle Alternative zu großen Feierlichkeiten geboten, die pandemiebedingt nicht möglich waren. Anstelle großer Festakte trafen sich erstmals am 3. Oktober 2020 an über 250 Orten Menschen, um miteinander zu singen – coronakonform im Freien und mit den nötigen Abständen.

Nun wird diese neue Tradition fortgeführt und wir singen wieder gemeinsam am Tag der Deutschen Einheit. Ein wichtiges Zeichen. Denn die Pandemie verlangt uns immer noch viel ab, sie hat unser Leben an vielen Stellen aus dem Takt gebracht. Gemeinsames Musizieren verbindet uns, spendet Trost und Kraft in schwierigen Zeiten.

Machen Sie mit. Feiern wir gemeinsam den Tag, der für die Einheit unseres Landes steht.
Ihr Peter Feldmann

Mitwirkende Chöre:

Surpraise, Vocalensemble Liebfrauen, Sound of Praunheim, Chor Freie ev. Gemeinde, Sängerkreis FFM, Bridges/Intern. Migrantenchor, Chor TSV Berkersheim, Chor Christliche Schule FFM, Sängerverein Seckbach, Familienchor Eschersheim, Musical Kids, Popchor´N, Sound of Gospel, Frankfurter Posaunenchöre, Brass  together, Chor der Bundesbank, u.a.

Veranstalter von „3. Oktober – Deutschland singt“ in Frankfurt:

Kath. Stadtkirchenarbeit, Ev. Stadtdekanat Frankfurt Offenbach, Ev. Allianz Frankfurt, Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Frankfurt, internationale Gemeinden Frankfurts, CVJM Frankfurt, Evangelisches Jugendwerk, u.a.

 

So war`s 2020!